Nachbericht: Partnerschaft für die Zukunft

logo-partnerschaft40 Jahre Kempten – Arusha

17.-24.06.2016: Die Begegnung mit den Gästen aus Arusha fand in dem vorgeplanten Rahmen statt. Die Begegnungen in den Gemeinden und die Gespräche mit den verschiedenen Gremien auf Dekanatsebene führten zu einem vertieften Kennenlernen der Partner und dem Wunsch, die partnerschaftlichen Kontakte weiter zu pflegen und zu vertiefen. So äußerten unsere Partner den Wunsch, die Evangelistenausbildung in Oldonyo Sambu verstärkt zu unterstützen.

Besonders der neue Bischof der Nord-Zentral-Dipzese (NCD) Solomon Massangwa beeindruckte viele durch sein bescheidenes und einfühlsames Auftreten.

Bei den gemeinsam gefeierten Gottesdiensten und Andachten wurde deutlich, wei wichtig das gemeinsame Erbe der Reformation ist. Die Wertschätzung von Martin Luther und seinem reformatorischen Erbe schine bei unseren tansanischen Gästen sogar größer zu sein als bei uns.

Der große Festgottesdienst „40 Jahre Partnerschaft mit Arusha“ am Sonntag, 19.06.2016 in der St. Mang-Kirche Kempten war auch ein wichtiges öffentliches Zeichen dafür, dass lutherische Kirche in der Einen Welt präsent ist. Und dass es für uns als deutsche Kirche wichtig und notwendig ist, über den eigenen Kircheturm hinaus zu blicken.

Westallgäuer Rundschau 22.06.2016

Helmut Klaubert
Partnerschaftsbeauftragter

p1000931 p1010136 p1010087 p1010017 p1000985


Alle Einträge zum Thema: