Transformationen – Reformation weltweit

Transformationen---Reformation-weltweit---MEW2016-1500 Jahre Reformation – 175 Jahre Mission Bayern

Zum Themenjahr 2016 Reformation und Eine Welt hat das Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der ELKB ein Jahresprogrammheft heraus gegeben.

 

Aus dem Vorwort: „Glaube, der die Welt verwandelt – Reformation des Lebens global“:

Die Reformation ist heute „Weltbürgerin“. Nachdem die protestantischen Kirchen anfänglich weltmissionarisch abstinent waren, haben sich im 19. Jahrhundert die reformatorischen Ideen weltweit verbreitet. Daran beteiligt waren zuerst Glaubensflüchtlinge, denen weltliche und kirchlihce Autoritäten die Ausübung ihres protestantischen Glaubens in Europa schwer machten. Heute kommt die Reformation in Form von Migration, Flucht und Interkulturellen Gemeinden wieder zurück nach Deutschland und hat auf der Reise ihr Gesicht verändert.

Reformation ist im 21. Jahrhundert polyzentrisch: Partnerkirchen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern eignen sich Anliegen der Reformation lebendig und gegenwartsrelevant an. Sie berufen sich nicht nur auf Martin Luther oder Jean Calvin, sondern mit ihnen auf reformatorische Grundgedanken. Die reformatorischen Prinzipien haben dazu beigetragen, die Identität von Kirchen in aller Welt zu stärken. Aber sie rufen auch auf zu einer anhaltenden Reformation des Lebens angesichts globaler Herausforderungen.

Claudia Jahnel

Jahresprogramm zum Download Antwortkarte


Alle Einträge zum Thema: