Luthers Netzwerk

Auf den Spuren unbekannter Reformatoren in Bayern

Ein Film von Sabine Rauh

br-logoDer Reformationstag 2016 ist der Auftakt zu einem langen Gedenkjahr: Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablass und trat damit eine ungeahnte Lawine von Ereignissen los: die Reformation. Doch Luther war nicht allein. Für „seine“ Reformation gab es Vorkämpfer, Wegbegleiter, Gefolgsleute und Konkurrenten. Einige der wichtigsten von ihnen kamen aus den Landstrichen, die heute Bayern ausmachen, oder sie wirkten hier.

mehr erfahren


Reiseland Deutschland

deutschland-reiselandDie Deutsche Zentrale für Tourismus hat acht Luther-Routen in 30 Sprachen entwickelt, verortet in einer interaktiven Landkarte. Weitere Informationen unter auf der Web-Site.

 


„Allein aus Gnade“ – Materialsammlung zum Mottolied

Hier finden Sie alle Materialien, wenn Sie das Lied in Ihrer Gemeinde einstudieren wollen.


Bewerben Sie sich als Reformationsbotschafter

Coburger-Reformationsbotschafter-1Im Dekanat Coburg findet 2017 die Landesausstellung „Ritter Bauern Lutheraner“ statt. Dazu werden Reformationsbotschafter gesucht, die durch die Morizkirche führen können und dafür sorgen, dass die dortige Ausstellung zu einem besonderen Erlebnis wird. Weiteres finden Sie in unserem Flyer.


Alle Einträge zum Thema:

Junge Leute braucht das Land

reformation re-loaded„Junge Reformatoren braucht das Land“
Online-Thesenanschlag: mitmachen.ejb.de

Luther hat seine Thesen an die Kirchentür zu Wittenberg geschlagen – so die Überlieferung. Heute würde er sie wahrscheinlich online stellen. Die Evangelische Jugend in Bayern startet von Juli 2016 bis Juli 2017 einen „Online-Thesenanschlag“ und ruft dazu auf, Fragen, Thesen und Forderungen an Kirche, Gesellschaft und Politik zu formulieren.

mehr erfahren


Alle Einträge zum Thema:

Luther Rad-Pilgerweg von Augsburg nach Wittenberg

Button-Luther-RadpilgerwegZum Reformationsjahr 2017 hat das Dekanat Weilheim eine Radferntour von Augsburg nach Wittenberg entlang der wichtigsten Orte der Reformationsgeschichte entwickelt.

mehr erfahren


Alle Einträge zum Thema:

WEITER-SEHEN

Mini-Mag_2017-weiter-sehen-1-TitelJahrhundertfeiern zum Reformationstag waren bislang Anlass zur Abgrenzung der Konfessionen voneinander. Die Evangeische Kirche in Deutschland (EKD) und die Deutsche Bischofskonferenz haben vereinbart, dass es 2017 erstmals anders werden soll.

Ein Projekt hierzu ist die Initiative „Weiter-Sehen“ der Erzdiözese München Freising. WEITER-SEHEN (PDF zum Download)

 


Alle Einträge zum Thema: