Martin-Lagois-Preis für Fotografie 2012

Der Fotograf Martin LagoisDer Lagois-Fotowettbewerb fördert die Bildberichterstattung zu Kirche, Diakonie und Religion. Die mit insgesamt 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird alle zwei Jahre verliehen. Das Thema des Wettbewerbs im Jahr 2012 lautet „Kirche und Musik“. Gesucht werden Fotoreportagen und Bilder, die die vielfältige Musikkultur innerhalb der christlichen Kirchen dokumentieren – von Klassik bis Pop.


Zum Lagois-Preis gehört ein Förderpreis. Mit ihm werden Foto-Projekte unterstützt, die erst noch realisiert, beziehungsweise erweitert oder beendet werden sollen – vorzugsweise zu sozial- oder gesellschaftspolitischen Themen.  Mit der Preisverleihung im September 2012 ist eine Ausstellung in Nürnberg verbunden.

Martin Lagois (1912-1997) war langjähriger Leiter der Redaktion Franken des Evangelischen Presseverbands für Bayern und jahrzehntelang als Fotograf tätig. Mit seiner Leica fotografierte er alte Kunstwerke in Frankens evangelischen Kirchen ebenso wie Menschen in Afrika oder Asien.

1. Fotowettbewerb
Der Lagois-Fotopreis ist mit insgesamt 3.000 Euro dotiert und richtet sich an Fotografinnen und  Fotografen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Eingereicht werden können Reportagen oder Serien mit maximal zehn Fotos. Die Bilder müssen innerhalb der letzten drei Jahre entstanden sein.
Für die Bewerbung muss ein PDF-Dokument A4 eingereicht werden mit einem Kurzlebenslauf und maximal zehn Fotos. Es werden nur Fotos akzeptiert, auf denen Bildteile weder hinzugefügt noch entfernt worden sind (Composing). Die Fotos der Gewinner werden in der Ausstellung präsentiert. Die Originalmotive müssen daher eine Kantenlänge haben von mindestens 3000 Pixel.
Einsendeschluss ist der 31. August 2012.

2. Förderpreis
Der Förderpreis ist mit 2.000 Euro dotiert und muss innerhalb eines Jahres realisiert werden. Die Förderung wendet sich an Fotografinnen und Fotografen mit ständigem Wohnsitz in Deutschland, die ein größeres fotografisches Projekt realisieren, beenden oder erweitern möchten. Die Ergebnisse (z.B. als Installation oder Ausstellung) sollen im Herbst in Nürnberg präsentiert werden.
Für die Bewerbung ist ein PDF-Dokument A4 einzureichen mit folgendem Inhalt:

  • Exposé zum Thema mit Beschreibung der Zielsetzung und Darstellungstechnik (maximal eine DIN A4-Seite).
  • Kurzer Lebenslauf mit Informationen zum beruflichen Werdegang sowie zu Publikationen und Ausstellungen
  • 5-10 Fotografien als Arbeitsproben

Einsendeschluss ist der 30. März 2012.

Urheberrechte
Der Teilnehmer versichert, dass er oder sie über alle Rechte am eingereichten Foto verfügt, dass das Foto frei von Rechten Dritter ist, sowie bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Falls auf dem Foto eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen die Betreffenden damit einverstanden sein, dass das Foto veröffentlicht wird. Der Teilnehmer wird Vorstehendes auf Wunsch schriftlich versichern. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der Teilnehmer die Veranstalter von allen Ansprüchen frei.

Rechtseinräumung
Der Teilnehmer ist einverstanden, dass die Fotos im Rahmen des Wettbewerbs in einer
Wanderausstellung gezeigt werden sowie honorarfrei in einem Katalog und/oder in der
medienübergreifenden Berichterstattung veröffentlicht werden. Mit der Einsendung erklärt sich der Teilnehmer mit den Wettbewerbsbedingungen einverstanden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen unter www.martin-lagois.de

Kontakt:
Evangelischer Presseverband für Bayern (EPV)
Rieke C. Harmsen
Birkerstr. 22
80636 München
Telefon 089/12172-118
(Stand: Dezember 2011)


Alle Einträge zum Thema: